«Basel Life» – Treffpunkt für Europas Topforscher und Nachwuchswissenschaftler

Publiziert am 08.09.2017 von Edith Thalmann
Basel Life
Die erste Ausgabe von «Basel Life» findet vom 10. bis 13. September 2017 im Congress Center Basel statt. Das neue Kongressformat vereint die Stärken des Life Sciences-Cluster Basel und fördert den Austausch zwischen Grundlagenforschung, Klinik und Industrie. An der Eröffnungsfeier am Sonntagabend im Kunstmuseum Basel wird der Nobelpreisträger und Leiter des Francis Crick-Instituts in London, Sir Paul Nurse, einen Vortrag halten.

«Basel Life» verbindet Wissenschaft, Technologie und Business, wobei jeder Bereich durch eine Veranstaltung mit globaler Ausstrahlung umgesetzt wird: Die Europäische Organisation für Molekularbiologie (EMBO) zusammen mit Basler Wissenschaftler haben das Programm für „EMBO at Basel Life“, einen hochkarätigen internationalen wissenschaftlichen Kongress zusammengestellt. In den «Innovation Forums» präsentieren führende Wissenschaftler ihre Erfindungen, Methoden und Technologien zu angewandten Themen. Die etablierte Industrieausstellung MipTec agiert seit zwanzig Jahren erfolgreich im Life Sciences Markt und vereint über 100 internationale Aussteller, die ihre neusten Produkte und Lösungen aus Forschung und Entwicklung zeigen.

Genome, das Erbgut von Lebewesen im Fokus
EMBO at Basel Life steht in seiner Premiere unter dem Motto «Genomes in Biology and Medicine». Die zwei aktuellsten Themen auf dem Gebiet sind CRISPR und die Genomsequenzierung – beide Methoden haben auch grosses Potenzial für medizinische Anwendungen. Am Montag wird Svante Pääbo, Max-Planck-Institut für Evolutionäre Anthropologie aus Leipzig als Hauptredner sprechen. Am Dienstag hält Jennifer Doudna, UC Berkeley, aus Washington, USA die Keynote. Sie ist eine der Entdeckerinnen der CRISPR-Technologie.

«Basel Life» bietet an allen vier Kongresstagen einen Wissenstransfer auf höchstem internationalem Niveau. Erwartet werden neben den drei Hauptrednern die Basler Neuroforscherin Silvia Arber (FMI und Biozentrum) als diesjährige Gewinnerin des Louis-Jeantet-Preises, der zweite Preisträger, der portugiesischer Immunologe, Caetano Reis e Sousa (The Francis Crick Institute) und viele weitere ausgezeichnete Referenten.

Weitere Informationen zum Programm und zur Registrierung unter www.basellife.org

Kontakt:
EALS – European Association for Life Science
c/o Congrex Switzerland AG, Peter Merian-Strasse 80, CH-4002 Basel

Administratives Sekretariat EASL: Sabine Adam, T +41 61 686 77 77
Public Relations «Basel Life»: Christine Kern, T +41 61 261 17 00
secretariat@eals.eu
www.basellife.org

Communications EMBO:
Dr. Tilmann Kiessling
Mobile +49-160-90193839

tilmann.kiessling@embo.org
www.embo.org

Downloads

Veröffentlicht unter: