Basel wird zum «Place to be» für Ärzte und Forscher

Publiziert am 05.11.2019 von Christine Waelti
EACS
An der European Aids Conference werden vom 6. bis 9. November 2019 rund 3’500 Gäste in Basel erwartet. Der Kongress, der alle zwei Jahre von der European AIDS Clinical Society (EACS) veranstaltet wird, richtet sich an Experten, die sich mit HIV und AIDS befassen. Die Teilnehmenden haben dabei die Gelegenheit, alles über die neusten Erkenntnisse, die aktuellen Herausforderungen und die Best Practices im Umgang mit dem Virus zu lernen.

Für das Congress Center Basel ist dies die Fortsetzung einer Erfolgsserie, die mit dem AMEE-Kongress 2018 begann und im kommenden Jahr mit der Konferenz der DGHO weitergeht: Immer häufiger finden Grossanlässe den Weg in die Stadt am Rhein. Eine Bewerbung für einen Kongress mit diesen Dimensionen ist allerdings ein Marathonlauf und kein Sprint. Die erste Kontaktaufnahme, die vom lokalen Host Professor Manuel Battegay initiiert und engagiert weitergeführt wurde, geht auf das Jahr 2013 zurück. Danach stand man kontinuierlich im Kontakt mit den Organisatoren rund um EACS-Präsident Dr. Jürgen Rockstroh, bis im Mai 2017 schliesslich klar war, dass sich Basel gegen die starke Konkurrenz durchgesetzt und das Rennen gemacht hat.

Es ist nicht verwunderlich, dass sich insbesondere Organisationen aus dem medizinischen Bereich in den hiesigen Breitengraden wohl zu fühlen scheinen. «Wir verfügen in unserer Stadt über eine beeindruckende Häufung an Forschungsgruppen und Unternehmen rund um das Thema Life Sciences», sagt Jonas Scharf, Managing Director des Congress Center Basel. «Von weltweit führenden Wissenschaftlern über Biotech-Entrepreneurs bis zu Patentspezialisten arbeiten über 30’000 Personen in den dazugehörigen Branchen – auf derart engem Raum ist das mehr als sonst wo auf der Welt.» Eines ist also gewiss: Die Besucherinnen und Besucher dürfen nicht sich nicht nur auf viele spannende Inputs, sondern auch auf eine inspirierende Atmosphäre freuen.

Medienkontakt

CW
PR Responsible
Christine Waelti
+41 79 795 28 69

Downloads

Veröffentlicht unter: