Auf Augenhöhe mit den Besten

Congress Center Basel bewährt sich als Gastgeber von rotierenden und wiedekehrenden Kongressen

Basel
Basel: bedeutender Life Sciences-Standort
Im ausklingenden Jahr hat sich ein langjähriger Trend des Congress Center Basel (CCB) manifestiert: Neben einer Vielzahl von Kongressen mit Rotation, die regelmässig ihren Standort wechseln, können immer mehr wiederkehrende internationale Anlässe für den Standort Basel gewonnen werden. Darunter befinden sich klingende Namen wie beispielsweise die Basel Life Science Week, Annual Biocontrol Industry Meeting (ABIM), das SACHS Forum zum Thema Biotech, Digital Health und Medtech oder BC[2], die Computanional Biology Conference des Biozentrums Basel. Im kommenden Jahr freut sich das CCB-Team auf die erstmalige Austragung der Bio2Business mit Biotech Outsourcing Strategies cmc 2016.

Eine tragende Rolle des Erfolges spielt der etablierte Life Sciences-Standort Basel. Eine Beschreibung Basels des Unternehmens Terrapinn bringt es auf den Punkt: „The City of Basel, a major life science hub, home to major Pharma and Biotech Companies such as Actelion, Novartis and Roche and a site of global drug innovation”. Terrapinn war zuständig für die erfolgreiche CCB-Premiere des European Antibody Congress, der nächstes Jahre in Basel in eine neue Runde gehen wird.


Rotierende Schwergewichte in Basel

Mit dem IFA Congress 2015 der International Fiscal Association und dem ECTMIH-Kongress der europäischen Tropenmediziner etwa fanden vergangenen Herbst zwei „rotierende“ Anlässe den Weg ans Rheinknie. Aber auch nächstes Jahr geht’s mit international reisenden Highlights weiter: 2016 stehen mit dem ESC Kongress der European Society of Contraception and Reproductive Health und dem ECFS Kongress der European Cystic Fibrosis Society mit jeweils mehr als 2‘000 Teilnehmenden zwei weitere Schwergewichte auf dem Programm.

„Wiederkehrende Kongresse sorgen für Sicherheit bei der Planung. Spannend wie die Vergabe einer Olympiade gestaltet sich die Bewerbung für rotierende Kongresse. Hier befinden wir uns im Wettbewerb auf gleicher Augenhöhe mit Destinationen wie etwa Wien und Paris“, sagt Letizia Elia, Leiterin Marketing & Business Development beim CCB. 

Zur starken internationalen Positionierung des CCB trägt massgebend auch die Infrastruktur bei. Bestechend sind sowohl die elf modularen Räume im Erdgeschoss des CCB wie auch die Anbindung an das Messe-Gebäude der internationalen Architektur-Koryphäen Herzog & de Meuron. So konnte mit der DGHO-Jahrestagung auch der grösste Event seiner Gattung 2015 in Basel ohne bauliche Anpassungen über die Bühne gehen.