Medizinische Bildung im Fokus

AMEE 2018 mit 3‘000 Teilnehmern aus 90 Nationen

Für die AMEE Conference 2018 wird Ende August die gesamte Kongressinfrastruktur des CCB eingesetzt.

AMEE 2018

Die Association for Medical Education in Europe (AMEE) ist ein weltweit tätiger Verband mit Mitgliedern in über 90 Ländern auf allen fünf Kontinenten. Die Organisation vereint Professoren, Lehrbeauftrage, Forscher, Mitglieder der Regierung und Verwaltung, aber auch ambitionierten akademischen Nachwuchs aus den Disziplinen Medizin und Gesundheitspflege.

Seit 1973 veranstaltet AMEE eine jährliche Konferenz in einer europäischen Stadt. 2018 wird der Grossanlass vom 25. bis 29. August im Congress Center Basel (CCB) stattfinden.
Über die Jahre hinweg hat sich das Treffen der Fachkräfte zum wichtigsten globalen Branchenanlass entwickelt. Über 3‘000 Teilnehmende werden erwartet. Sie werden in Basel die neusten Facherkenntnisse in Erfahrung bringen, Ideen zum Wissenstransfer austauschen und sich vernetzen. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten die Möglichkeit, ihre Arbeit in Form von Memos und Postern zu präsentieren und können so ein Feedback von einem internationalen Publikum abholen.

Striking Town
Das CCB freut sich, in Zusammenarbeit mit Worldspan – der Kommunikationsagentur von AMEE – diesen Grossanlass durchführen zu dürfen. Da hierfür die komplette Kongressinfrastruktur des CCB benötigt wird, ist die AMEE Conference eine ideale Gelegenheit, das Potential des Kongressstandorts Basel international aufzuzeigen.

Bereits 2016 wurde Basel als Kongressstandort für die AMEE 2018 gekürt, natürlich auch, weil Basel den anspruchsvollen Bedürfnissen in Sachen Raum – unter anderem mit einem Plenarsaal für rund 3‘000 Delegierte – gerecht wird.

Die Kongressorganisatoren scheinen von der Stadt Basel sehr angetan zu sein, wie auf der Kongresswebsite zu erfahren ist: „Classed as the cultural capital of Switzerland, Basel is a striking town, with beautiful medieval buildings spread along the banks of the Rhine, and a thriving art scene with around 40 museums.“