GA2017 – 65th Annual Meeting of the Society for Medicinal Plant and Natural Products Research

«Ein erfolgreiches Meeting in einem perfekten Setting. Ein grosses Danke an das Team des Congress Center Basel!»

 Datum   3. bis 7. September 2017
 Location  Congress Center Basel (Säle Montreal, Singapore, Osaka/Samarkand, San Francisco, Rio, Foyer)
 Anzahl Gäste              
 ca. 650
 Besonderheiten:  Grosses Spektrum an verschiedenen Elementen (Kongress, Workshops, Ausstellung etc.)
 Aufbau  2 Tage

„Wir ziehen eine rundum positive Bilanz unserer internationalen Jahrestagung. Ziel war es, Wissenschaftler zusammenzubringen, die im weiteren Umfeld der Naturstoff-Forschung arbeiten. Für wichtige Teilgebiete galt es einen „State of the Art“ zu ermitteln, den wissenschaftlichen Austausch zu fördern und den über 600 Teilnehmern aus rund 30 Ländern eine Plattform für Kontakte zu bieten. Der Mix von Präsymposien, Workshops, Parallel-Sessions für Kurzvorträge, Postersessions und Firmenausstellungen machte die Organisation ziemlich komplex.

In Basel ist das Congress Center der geeignete Ort für eine Veranstaltung dieser Grösse und organisatorischen Komplexität. Als Leiter des Organisationskomitees habe ich die freundliche, unkomplizierte Zusammenarbeit und die Flexibilität des CCB ausserordentlich geschätzt. Die Zuständigkeiten waren klar geregelt und auf Anfragen erhielt man sehr rasch Feedback.
Auch die Teilnehmerinnen und Teilnehmer lobten die perfekte Organisation, die Location und die Sorge für das leibliche Wohl. Gerade das Catering von Wassermann & Company war hervorragend, sowohl an der Get-Together Party, als auch während der Kaffeepausen und der Postersessions. Ich habe noch kaum ein qualitativ derart gutes Catering an einer Tagung erlebt - wunderbar frisch und abwechslungsreich.

Auch Basel Tourismus war für uns ein wichtiger Partner und verantwortlich für die Registrierung, das Inkasso und die Exkursionen sowie für die Reservation der Zimmerkontingente. Die Zusammenarbeit war ausgezeichnet und gerade das Engagement bei den Registrierungen enorm hilfreich.“

Prof. Matthias Hamburger, Chair oft he Organizing Committee