Congress Center Basel Science Series

in Zusammenarbeit mit 'Micronaut' Martin Oeggerli

Basel ist ein bedeutender Standort für Wissenschaft und Forschung in Life Sciences und Medizin. Gleichzeitig gilt Basel als Kulturhauptstadt der Schweiz mit einer aussergewöhnlichen Dichte an Kunstinstitutionen – einige davon mit Weltruf. Und genau diese Welten aus Wissenschaft und Kunst bringt keiner so einfach zusammen wie 'Micronaut' Martin Oeggerli.

Mit der “Congress Center Basel Science Series” möchten wir Sie in seine faszinierenden Bildwelten eintauchen lassen: aus fünf ausgewählten Werken haben wir ein limitiertes Karten-Set produziert. Die spannenden Geschichten zu den einzelnen Werken werden von Martin Oeggerli nachfolgend kurz erzählt.

Feeding Hairs

Das handkolorierte Werk Feeding Hairs portraitiert die Mundwerkzeuge einer afrikanischen Mücken-Larve.

Fruit Fly

Fruchtfliegen spielen in der Forschung seit langem eine wichtige Rolle. Das Biozentrum in Basel wurde 1996 für deren Erforschung mit einem Nobelpreis honoriert.

Cellular Islands

Präzision menschlicher Zellen, die ihre Fortsätze über “Berge und Täler” hinweg führen, ohne benachbarte Zellen zu kontaktieren.

Porcupine Tomato

Die Idee zum Bild der Porcupine Tomato ist beim Besuch im Botanischen Garten zusammen mit Oeggerli's Sohn Nelson entstanden.

Blood-Sweat-and-Tears

Das Blood-Sweat-and-Tears Werk geht auf die Zusammenarbeit mit dem Blutspendezentrum beider Basel (Universitätsspital Basel) zurück.

Über Martin Oeggerli

Dr. Martin Oeggerli (*1974) ist Mikrobiologe und trägt den Künstlernamen "Micronaut". Mittels Raster-Elektronen-Mikroskop (REM) mit bis zu 500.000-facher Vergrösserung schafft er Einblicke in verborgene Meisterwerke des Mikrokosmos, die mit blossem Auge normalerweise unsichtbar bleiben. Nach Rasterung jeder Probe koloriert Micronaut manuell die REM-Scans und verwandelt die Schwarz-Weiss-Bilder in einzigartige und hyperrealistische Dokumentationen. Seit 2005 werden seine preisgekrönten Arbeiten von den grössten Namen in Wissenschaft und Fotografie wie BBC, CELL, Nature, VOGUE und National Geographic veröffentlicht.